Bistro SoHo St. Ingbert
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Robert Griess “Best of…-Kabarett” -ausverkauft-

24. Februar 2019 @ 20:00 - 22:00

Triple-A-Kabarett: Aktuell. Aberwitzig. Abgefahren.

Der Kölner Komiker Robert Griess bietet „großartiges Kabarett, frech, treffend, schonungslos“(Rheinische Post). Jetzt kommt einer der ersten Preisträger der St. Ingberter Pfanne(1988!) mit einem aktuellen Best-of erneut ins Kulturbistro SoHo.

Griess ist so abwechslungsreich wie nur Wenige: Vom Standup-Monolog bis zur satirischen Massen-Szene, vom Anti-Sparpakets-Musical bis zum Zuschauer-MItbrüll-Chor („Rasiert den Rating-Agenturen Punk-Frisuren“) – tut Griess alles, um das Publikum „zwei Stunden lang auf höchstem Niveau zum Lachen, Klatschen und Rasen“(WAZ) zu bringen: Ob als rebellischer „Herr Stapper auf Hartz IV“, der mit anarchischem Spaß Angst und Schrecken in den Wohlfühl-Milieus der Bionade-Ghettos verbreitet oder als Deutschlands schrägster Berater-Consultant. Ob als frustrierter Grüner oder als Griess selbst: Ein Programm voller überraschender Szenen, rasanter Dialoge und pointierter Höhepunkte, das noch lange nachhallt.

Die FAZ resümiert: „Bei Griess bekommen Sie garantiert andere Kost serviert als im TV.“

Robert Griess gewann zahlreiche Kleinkunstpreise und ist regelmäßig Gast in Hörfunk und TV, z.B. beim ARD-Satire-Gipfel, „Otti´s Schlachthof“, „Intensivstation“(NDR), „Stratmanns“(WDR) u.a.
2012 erschien sein Roman „Stappers Revolte“ bei Random House, basierend auf Griess´ beliebtester Bühnenfigur.
Als Video-Kolumnist für das Handelsblatt erklärte er 2013 die Welt der Wirtschaft.
Griess ist Mitgründer des SCHLACHTPLATTE-Ensembles und Künstlerischer Leiter des Kölner STREITHÄHNE-Festivals für politisches Kabarett.
Texte von ihm wurden/werden auch gespielt von Simone Solga, Thomas Freitag, Dieter Hallervorden, Düsseldorfer Kommödchen, Sissi Perlinger, Die Distel u.v.a.


Presse:

 „Schwarzhumorist, Politsatiriker, genialer Spötter oder Animateur für die Revolte: Robert Griess bietet ein Programm, das entgegen vieler intellektuell verhungerter TV-Kabaretts Maßstäbe setzt.“ – Badische Zeitung

 „Auf einmalige Weise vereint er Volker Pispers, Jürgen Becker und Atze Schröder im Charakter des Herrn Stapper.“ – WAZ

„Seine ultrazynische und gewissenlose Manager-Bühnenfigur ist bezwingend in ihrer gnadenlosen satirischen Schärfe. Superb.“ General-Anzeiger Bonn

Details

Datum:
24. Februar 2019
Zeit:
20:00 - 22:00